FAQ: Internationales Logistikmanagement an der DAV

Wie sieht das Studium aus?

Weiterbildung ist der Schlüssel zu Ihrer Karriereplanung. Die DAV eröffnet dem Nachwuchs aus Logistik und Außenhandel seit langem berufliche Perspektiven. Fast 4.000 Absolventen haben sich durch das Studium für anspruchsvolle Aufgaben im mittleren und gehobenen Management qualifiziert und sind in allen renommierten Unternehmen der Branche vertreten - in Deutschland und dem Rest der Welt. Viele von ihnen sind im Absolventen-Netzwerk engagiert und geben ihre Erfahrung und Kontakte an nachfolgende Absolventen weiter.

Ein DAV-Studium bietet neue Perspektiven und gilt in der Logistik-Branche als sicheres Karriere-Sprungbrett. Bei uns studieren Sie Vollzeit oder berufsbegleitend und schließen nach zwei bzw. drei Jahren nicht nur mit dem staatlich geprüften Betriebswirt ab, sondern auf Wunsch zusätzlich und zeitgleich mit dem Bachelor of Science. Unsere Partner-Universitäten in Großbritannien machen zudem auch eine weiterführende akademische Laufbahn möglich ...

Die Studienberatung der DAV steht jederzeit und für jegliche Fragen zur Verfügung. Ob telefonisch, per E-Mail oder gerne auch persönlich vor Ort in Bremen. Ein Probetag inkl. Vorlesung und Austausch mit Dozenten und/oder aktuell Studierenden ist ebenfalls kein Problem. Unsere aktuelle Broschüre steht hier als PDF zur Verfügung.

Und die wichtigsten Fragen klären wir auf dieser Seite vorab in Kürze:

1. Wer kann an der DAV studieren?

Abitur ist bei uns nicht nötig, auch auf einen NC (Numerus clausus, Zulassungsbeschränkung) verzichten wir. Unser Studium richtet sich an Praktiker: Voraussetzung ist der Realschulabschluss, eine gut abgeschlossene kaufmännische Ausbildung und anschließend ein Jahr Berufserfahrung. Wer berufsbegleitend studieren möchte kann auch schon in seinem letzten Lehrjahr bei uns starten.

Ein Interesse an den Themen Außenhandel und/oder Logistik versteht sich von selbst. DAV-Studenten haben einen beruflichen Hintergrund aus Spedition, Industrie, Lagerlogistik, Großhandel oder Schifffahrt.

Auch ausscheidende Zeitsoldaten sind regelmäßig in unseren Semestern vertreten, und mit dem BFD stehen wir schon lange in engem Kontakt. Weitere Infos gibt es hier

2. Welche Themen behandelt das Studium - und wer unterrichtet?

Das Studium an der DAV ist ein BWL-Studium mit den Schwerpunkten Internationales Logistikmanagement und Supply Chain Management. Somit sind die Studieninhalte breit gefächert, setzen auf Grundkenntnissen aus der kaufmännischen Berufsausbildung auf und gehen weiter in die Tiefe. Dozenten aus der freien Wirtschaft sorgen stets für eine aktuelle Praxisorientierung. Dank unseres großen Netzwerks stehen außerdem regelmäßige Exkursionen auf dem Stundenplan. Hier ein kleiner Einblick.

Überblick Unterrichtsfächer:

 

Dozenten, die den Unterricht an der DAV gemeinsam mit unserer Studienleitung gestalten, haben sich in der freien Wirtschaft einen Namen gemacht. Einige arbeiten mittlerweile als Berater, andere sind parallel weiterhin in namhaften Unternehmen in Führungspositionen tätig. Aktuelle Entwicklungen finden somit "in Echtzeit" den Weg in den Unterricht. Gastvorlesungen von interessanten Persönlichkeiten, Aufsteigern und Firmengründern aus aller Welt ergänzen den eigentlichen Stundenplan. Alle aktuellen Dozenten und ihre jeweiligen Unterrichtsfächer finden sich hier im Überblick.

Englischunterricht findet durchgehend statt. Dabei wird jeder gemäß Kenntnisstand in eine Gruppe eingeteilt. Wer sich im zweiten Semester entscheidet, parallel zum Betriebswirt auch den Abschluss "Bachelor of Science" zu machen, schreibt seine Bachelor-Arbeit ebenfalls auf Englisch.

 

Unser Tipp: Ein Probetag an der DAV inkl. Vorlesung ist jederzeit möglich. Die Fahrtkosten nach Bremen übernehmen wir

3. Wann kann ich anfangen? Wie lange dauert das Studium, und gibt es Bewerbungsfristen?

Wer Vollzeit studieren will kann zweimal im Jahr bei uns starten: im April zum Sommersemester und im Oktober zum Wintersemester. Das Studium umfasst vier Semester und somit zwei Jahre. Berufsbegleitend ist derzeit nur im April ein Einstieg möglich, die Studiendauer verlängert sich auf drei Jahre.

Die Start-Termine für 2019 im Überblick:

8. April (Vollzeit; bis 19. März 2021)

9. April (berufsbegleitend; bis 22. März 2022)

14. Oktober (Vollzeit; bis 24. September 2021)

Eine feste Bewerbungsfrist gibt es nicht, wir empfehlen aber, sich mindestens ein halbes Jahr vor Studienstart anzumelden. Grund ist u.a. die Bearbeitungszeit des Aufstiegs-BAföGs, um das Studium zu finanzieren (siehe Punkt 6)

4. Muss ich fürs Studium umziehen, oder geht das alles auch berufsbegleitend?

Standort der DAV ist seit bald sechzig Jahren Bremen, einer der wichtigsten Logistikstandorte Deutschlands. Unsere Vorlesungsräume sowie unsere Verwaltung befinden sich in einem modernen Gebäude direkt neben dem Campusgelände der Universität Bremen. Von Hochschulsport bis Mensa und Bibliothek bieten sich hier optimale Synergien für unsere Studenten.

Der Unterricht findet Montag bis Freitag in Bremen statt. Für das Vollzeitstudium ist somit ein (temporärer) Umzug notwendig. Mehrere Studentenwohnheime befinden sich gleich nebenan. Und wer sich lieber eine eigene Wohnung anmieten oder ein WG-Zimmer suchen möchte: Keine falsche Panik, Bremen ist eine Studentenstadt, und obwohl Hamburg nur eine Stunde entfernt ist sind die Mieten bei uns absolut in Ordnung. Dass fünfzig Bewerber bei einer Wohnungsbesichtigung im Treppenhaus anstehen kommt in Bremen zum Glück nicht vor.

Berufsbegleitend studieren ist möglich. Der Unterricht findet dienstags und donnerstags am Abend sowie am Samstag bei uns am Campus statt. Ein Studium neben dem Beruf kommt somit nur für Ortsansässige aus dem Bremer Umland in Frage

5. Was ist das Besondere am Studieren an der DAV?

Wir sind der einzige Anbieter für junge Logistiker, der wissenschaftliches Arbeiten mit klarer Praxisorientierung kombiniert. So sehen wir ein zeitgemäßes Studium für gut ausgerüstete Führungskräfte von morgen. Der Doppelabschluss an der DAV ist einmalig in Deutschland (siehe Punkt 8) und eröffnet alle praktischen wie akademischen Möglichkeiten in der individuellen Weiterbildung.

Vorlesungen finden in kleinen Gruppen mit maximal 25 Teilnehmern statt, so dass zu jeder Zeit auf die individuellen Stärken und Schwächen des Einzelnen eingegangen werden kann. Ein regelmäßiger Austausch von Studierenden mit Dozenten und Studienleitung gehört für uns fest in den Alltag am Campus. Studenten gestalten ihr Studium an der DAV aktiv mit, z.B. durch die Organisation von Gastvorträgen interessanter Unternehmen oder Start-ups.

Unsere Dozenten sind Experten in ihren jeweiligen Fachgebieten und verfolgen aktuelle Entwicklungen. Die meisten von ihnen stammen aus der freien Wirtschaft und bringen neben dem theoretischen auch das praktische Know-how mit, so dass Unterricht stets anwenderorientiert funktionieren kann. Auch dadurch, dass alle Studierenden bereits Berufserfahrung mitbringen, entsteht ein ganz besonderes Miteinander, welches an keiner staatlichen Uni in dieser Form vorzufinden ist.

Was wir tun, das tun wir seit bald 60 Jahren. Wir sind sowohl im Bildungsmarkt wie auch in der Logistikbranche fest verankert, und mit der Bundesvereinigung Logistik (BVL) haben wir Deutschlands größten Logsitikerverband als Trägergesellschaft. Unsere Absolventen finden sich in einem entsprechend starken, globalen Alumni-Netzwerk zusammen und verlieren sich nicht mehr aus den Augen. Dieses Netzwerk garantiert nicht nur einen problemlosen Einstieg nach dem Studium, sondern auch einen fokussierten Austausch während des gesamten Berufslebens. Die BVL Seminare bieten darüber hinaus für jede Karrierestufe das passende Weiterbildungsangebot.

 

Unser Tipp: Am besten persönlich überzeugen. Der nächste Tag der offenen Tür findet am 19. Januar 2019 statt

6. Wie finanziere ich mein Studium?

Auf den ersten Blick wirken die Gebühren an einer privaten Schule durchaus einschüchternd. Neunzig Prozent unserer Studierenden lassen sich das Studium deshalb über das elternunabhängige Aufstiegs-BAföG finanzieren. Jeder, der unsere Zulassungsvoraussetzungen erfüllt (siehe Punkt 1), kommt auch für diese Form der Finanzierung in Frage.

Welche Kosten fallen an?

Die Anmeldegebühr betragen 75 Euro. Beim Vollzeit-Studium fallen pro Semester 3.970 Euro an (2.650 Euro bei berufsbegleitend). Sämtliche Prüfungsgebühren sind mit einmalig 300 Euro abgedeckt. Wer sich neben dem Betriebswirt zusätzlich für den zusätzlichen Abschluss Bachelor of Science entscheidet (siehe Punkt 8), für den fallen zusätzliche Einschreibegebühren in Höhe von 2.000 Euro an.

Welche Kosten deckt das Aufstiegs-BAföG ab?

Studien- und Prüfunsggebühren werden mit insgesamt maximal 15.000 Euro gefördert. Das heißt? Das Aufstiegs-BAföG besteht zu 40 Prozent aus einem nicht zurückzuzahlenden "Zuschuss" und zu 60 Prozent aus einem zinsgünstigen Darlehen. Wer die Abschlussprüfung besteht bekommt noch einmal 40 Prozent des Restdarlehens erlassen. Vollzeit-Studierende erhalten zusätzlich einen Beitrag zur Deckung des Lebensunterhalts von mind. 768 Euro im Monat.

Das klingt übrigens alles komplizierter als es ist: Unsere erfahrene Studienberatung hilft bei allen Fragen zur Finanzierung weiter. Unsere Broschüre zum Thema liegt hier als PDF bereit.

 

Eine weitere Möglichkeit zur Finanzierung ist ein Stipendium über unseren Verein der Förderer und Absolventen der DAV (VFA) oder die Konrad-Adenauer-Stiftung. Mehr Informationen dazu hier.

Ganz individuelle Förderungen kann Ihr Arbeitgeber mit Ihnen aushandeln. Melden Sie sich hierzu in der Personalabteilung Ihres Unternehmens - bei Rückfragen kann diese sich gerne mit uns in Verbindung setzen, denn für Arbeitgeber ist die Entsendung von Mitarbeitern ins DAV-Studium finanziell attraktiv.

Die Finanzierung bei ausscheidenden Zeitsoldaten klären Sie am besten direkt mit Ihrem Ansprechpartner beim BFD

7. Was für Prüfungen kommen auf mich zu?

Leistungsnachweise werden an der DAV über Klausuren, Projekt- und Gruppenarbeiten erbracht. Diese Abwechslung hat den Vorteil, dass zwar theoretisches Wissen abgefragt, aber genauso auch auf Teamwork und v.a. Praxisrelevanz gesetzt wird. Bei Projektarbeiten können z.B. externe Unternehmen mit einbezogen werden, so dass Studierende einen weiteren Touchpoint mit potentiellen Arbeitgebern nutzen. Auf zukünftige Managementaufgaben im Bereich Projektmanagement oder Teamleitung kann man sich somit optimal vorbereiten.

Prüfungen auf Englisch stehen nur für diejenigen an, die neben dem Betriebswirt auch den Abschluss "Bachelor of Science" anstreben (siehe Punkt 8). In diesem Fall wird u.a. die Bachelor-Arbeit zum Ende des vierten Semesters in englischer Sprache verfasst.

 

Unser Tipp: Unsere aktuellen Studenten stehen gerne für ein persönliches Gespräch zur Verfügung, denn Klausuren und Prüfungen sind für viele Studieninteressierte ein großes Thema. Bei einem Probetag an der DAV arrangieren wir gerne ein Treffen mit einem Studenten, der einen ähnlichen Background hat. Die Fahrtkosten nach Bremen übernehmen wir

8. Was bedeutet "Doppelabschluss"? Ist der Bachelor ein "normaler"?

Einmalig in Deutschland: Das Studium an der DAV kann mit einem Doppelabschluss beendet werden - muss es aber nicht. Regulärer Studienabschluss nach zwei Jahren Vollzeit-Studium ist der staatlich geprüfte Betriebswirt mit Fachrichtung Wirtschaft, Schwerpunkt Internationales Logistikmanagement. Im zweiten Semester entscheidet jeder Student, ob er zusätzlich den Abschluss Bachelor of Science (hons.) in Logistics & Supply Chain Management anstrebt. Wenn ja, dann ergänzen einige zusätzliche Kurse und Leistungsnachweise den Stundenplan, sowie eine wissenschaftliche Abschlussarbeit am Ende des vierten Semesters. An der Länge des DAV-Studiums ändert sich dagegen nichts.

Das Bachelor-Studium ist bei uns also in nur zwei Jahren möglich - an staatlichen Universitäten werden hierfür drei Jahre benötigt. Die DAV bietet somit zwei angesehene Abschlüsse in zwei Jahren.

Der Bachelor an der DAV wird in Kooperation mit der Liverpool John Moores University vergeben. Er ist gleichwertig mit jedem anderen Bachelor-Abschluss und ermöglicht ein anschließendes Master-Studium an jeder Universität. Die Bezeichnung “hons.” steht lediglich für "honours" und bedeutet im britischen Hochschulsystem, dass der Bachelorstudiengang einen erhöhten Umfang oder eine besondere Qualität aufweist. Im Fall der Kooperation zwischen DAV und LJMU geht es vorrangig darum, dass wir Pflichtmodule mit anwendungsorientierter Ausrichtung anbieten. Die Bezeichnung ist also eine Ergänzung des normalen Bachelorgrades

9. Wie sehen meine beruflichen Chancen nach dem Studium aus?

Ein Studium an der DAV führt in der Regel zu Positionen im mittleren Management. Die Stellung als Teamleiter ist für viele unserer Absolventen ein guter Start. Die einen kehren in ihren ursprünglichen (Ausbildungs-) Betrieb zurück, andere orientieren sich neu auf dem Arbeitsmarkt.

Die DAV ist bei den meisten branchenrelevanten Unternehmen seit Jahrzehnten bekannt, Absolventen finden sich in sämtlichen Hierarchieebenen wieder. Dadurch bewegen wir uns in einem beispiellos starken Netzwerk, von dem alle Abgänger profitieren. Möglichkeiten, Kontakte zu Unternehmen und deren Entscheider bereits während des eigenen Studiums zu knüpfen, gibt es genug - beispielsweise einmal im Jahr beim "USSV", unserer internen Karrieremesse. Warum Unternehmer DAV-Absolventen so zu schätzen wissen verraten sie hier.

Förderer und Kooperationspartner der DAV:

10. Kann ich nach dem DAV-Studium direkt einen Master dranhängen?

Der Abschluss Bachelor of Science (B. Sc.) ist gleichwertig mit jedem anderen Bachelor-Abschluss und ermöglicht ein anschließendes Master-Studium an jeder Universität. Die DAV kooperiert mit Universitäten in Großbritannien, bei denen innerhalb von zwölf weiteren Monaten in Vollzeit der Abschluss Master of Science (M. Sc.) erworben werden kann. Dank der DAV sind somit drei Abschlüsse in drei Jahren möglich. Berufsbegleitend ist der "Master of Business Administration" (MBA) in 18 bis 24 Monaten zu erreichen.

Unsere Partner-Universitäten:

Liverpool John Moores University (Liverpool)

Heriot-Watt University (Edinburgh)

European College of Business and Management (London)

Studiernde, die diesen Schritt planen, werden bei uns jederzeit gut beraten. Zudem sprechen wir zum Ende des Bachelor-Studiums Empfehlungen aus. Weitere Informationen gibt es hier oder direkt von Studienleiter Thomas Zink

Ansprechpartner

Bild von Kerstin Schlüter

Kerstin Schlüter

Studienberatung / Verwaltung DAV

0421 / 94 99 10 55

Bild von Rita Manke

Rita Manke

Studienberatung / Verwaltung DAV

0421 / 94 99 10 22

Haben Sie weitere Fragen?

Bestimmt. Denn ein Studium ist eine große Entscheidung

Deswegen trifft man diese auch nicht aufgrund einer Website. Wir versuchen an dieser Stelle zwar, alle generellen Fragen zu klären - aber jeder Mensch und jeder Lebensweg ist anders. Von daher steht unsere erfahrene Studienberatung jederzeit telefonisch und per E-Mail bereit:

Beratung: 0421 / 94 99 10 55 oder 22

 

Gute Tipps: Darüber hinaus gibt es zweimal im Jahr auf unserem Tag der offenen Tür die Möglichkeit, bei uns vor Ort mit Dozenten und aktuell Studierenden ins Gespräch zu kommen. Der nächste Termin ist der 19. Januar 2019. Auch eine Probe-Vorlesung machen wir möglich! Weitere Informationen gibt es hier

 

Deutsche Außenhandels- und Verkehrs-Akademie - Universitätsallee 18 - D-28359 Bremen - Telefax: 0421 / 94 99 10 19 - Mail: info@bvl-campus.de
© 2018, BVL Campus gGmbH