Immatrikulation

Hier kannst du dich für dein Studium einschreiben oder deine Weiterbildung anmelden. Deine Immatrikulation erfolgt in diesem ersten Schritt vollständig online.

Step by step anmelden

Wie funktioniert's?

Um sich für einen Studienplatz bzw. einen Platz in einem unserer Fachwirt-Kurse anzumelden musst du lediglich hier unser Bewerbungsformular aufrufen. Dort wählst du deinen gewünschten Studiengang aus, trägst deine Daten ein und lädst deine Bewerbungsunterlagen als PDF hoch. Sind deine Unterlagen bei uns im System eingegangen werden sie von uns geprüft, und wir melden uns i. d. R. eine Woche später per E-Mail bei dir.

Alles zu den Datenschutzbestimmungen an der DAV findest du hier. Wenn du Hilfe beim Bewerbungsprozess brauchst, oder technische Probleme hast, wende dich gern an unsere Studienberatung unter 0421 / 94 99 10 54.

Welche Bewerbungsunterlagen muss ich bereithalten?

Für die anschließende Anmeldung zum Studium bzw. zur Weiterbildung benötigst du die folgenden Dokumente, die du im PDF-Format hochlädst:

  • aktuelles Pass- oder Bewerbungsfoto
  • kurzes Anschreiben
  • aktueller Lebenslauf
  • Bescheinigung über deine Berufserfahrung (nach Ausbildung) 
  • Arbeitgebernachweis (bitte keinen Arbeitsvertrag)
  • Zeugnis deiner Berufsausbildung
  • Zeugnis deiner Berufsschule
  • Zeugnis deiner zuletzt besuchten Schule (Abitur, Realschulabschluss)

Bitte wende dich an Simon aus der Studienberatung, sollten dir zurzeit einzelne Dokumente fehlen. Diese können, nach Rücksprache, nachgereicht werden.

Online-Bewerbungsprozess starten!

Hier gelangst du zum Online-Bewerbungsformular.

Nach Eingang deiner Unterlagen setzen wir uns i. d. R. binnen einer Woche für die nächsten Schritte mit dir in Verbindung und senden dir u. a. deinen Studienvertrag zu.

Gibt es Bewerbungsfristen?

An der DAV gibt es keine festen Anmeldefristen. Da es für jeden Studien- bzw. Kursstart aber eine Obergrenze an Teilnehmern gibt empfehlen wir v. a. für einen Studienplatz eine Anmeldung bis zu einem halben Jahr vor Semesterbeginn. Bei Inanspruchnahme des Aufstiegs-BAföGs ist zudem ein Zeitraum von wenigstens drei Monaten empfehlenswert, da sich der Beantragungsprozess bei staatlichen Förderungen erfahrungsgemäß etwas hinziehen kann.

Hilfe benötigt?

Wende dich bitte direkt an die Studienberatung, z. B. wenn du eine Fehlermeldung bekommen solltest oder dein Passwort vergessen hast.

Ehlers_Simon

Simon Ehlers

Projektleitung Beratung & Vertrieb, Dozent

Manke1

Rita Manke

Studienberatung, Verwaltung