Nebenbei studieren und Flexibilität beweisen

Berufsbegleitend studieren: Diese Option nutzen immer mehr Nachwuchslogistiker/innen. An der DAV in Bremen erfährt der Studiengang "Internationales Logistikmanagement" derzeit erhöhte Nachfrage.

Ilyas Ryari entschied sich 2016 für die DAV, nachdem er seine Ausbildung zur Fachkraft für Lagerlogistik bei BLG Logistics abgeschlossen hatte. "Für mich war dies eine ausgezeichnete Ergänzung zu meiner Ausbildung, gerade um die betriebswirtschaftlichen und strategischen Zusammenhänge in der Logistik besser verstehen zu können." Den Tipp zum Studium neben dem Beruf erhielt Ryari von seinem Arbeitgeber selbst.

Der berufsbegleitende Unterricht findet am Campus Dienstag- und Donnerstagabend statt, so wie Samstagvormittag. "In dieser Zeit eignet man sich nicht nur theoretisches Wissen an, sondern auch ein ordentliches Maß an Selbstorganisation!" Und das drei Jahre lang - eine Leistung, auf die man sehr stolz sein kann. "Wer berufsbegleitend ein Studium abschließt beweist enorme Belastbarkeit und Flexibilität - diese Eigenschaften sind bei Arbeitgebern in der Logistik gerne gesehen", so Ryari.

 Das berufsbegleitende Studium "Internationales Logistikmanagement" (Bachelor of Science) startet einmal im Jahr, immer im April. Weitere Informationen: hier.

Das könnte dich auch interessieren

Ehlers_Simon

Studienberatung: Simon Ehlers hilft dir weiter

gruebeln

Studienstart schon während der Ausbildung?