Fit für die digitalisierte Arbeitswelt

IT und Digitalisierung: In welche Richtung entwickeln sich Studienangebote?

Die Digitalisierung in all ihren Facetten sowie neue Arbeitsmethoden prägen heute die berufliche Karriere - auch im Curriculum an der DAV in Bremen sind sie immer weiter verankert. Studierenden muss aus erster Hand vermittelt werden, welche Bedeutung Digitalisierung und neue Technologien für eine leistungsfähige Logistik haben, und wie man als Führungskraft die Weichen in diesem Bereich richtig stellt.

Unser Studienleiter Thomas Zink beschreibt diese Aufgabe mit einem Zitat des OECD-Forschers Andreas Schleier: "Vor einer Generation brachten Lehrer ihren Schülern etwas bei, das fürs ganze Leben halten sollte. Heute müssen wir Schüler und Studenten auf Technologien und Jobs vorbereiten, die erst noch erfunden werden." Die OECD, die Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung mit Hauptsitz in Paris, ist eine internationale Organisation mit 38 Mitgliedstaaten, die sich der Demokratie und Marktwirtschaft verpflichtet fühlen. 

Der Ansatz an der DAV: Lehrinhalte mit Leben füllen. Weniger Frontalunterricht, mehr gemeinsames Erarbeiten von Wissen. Beispielsweise anhand von Fallbeispielen in Gruppen: Wie sieht die Strategie einer Spedition im Jahr 2025 aus? Und wie in 2040? Vor allem in der neuen berufsbegleitenden Studienrichtung "Digital Supply Chain Management" werden künftig am Campus der DAV die Weichen für die Zukunft gestellt und das bisherige Angebot um das Studium "Internationales Logistikmanagement" ergänzt.

Das könnte dich auch interessieren

erdem

"Digitale Transformation ist unternehmerische Führungsaufgabe!"

kreieneu

Lehre an der DAV: akademisches Arbeiten trifft Anwenderbezug